Mitten in ... Medora

Kühe hat man schon viele aus nächster Nähe gesehen, Bisons bis zu diesem Tag im Theodore Roosevelt National Park bei Medora, North Dakota, noch nicht. Die schwarzbraunen Giganten sind genau so beeindruckend, wie man sich das vorgestellt hat, wenn sie in einem Western über die Prärie zogen - nur um kurz darauf niedergemetzelt zu werden. Hier widerfährt ihnen kein Leid, auch wenn die Herde die Straße blockiert. Also sofort raus aus dem Auto und hingehen. Sind doch bloß friedliche Rindviecher! Komisch nur, dass so ein metallisches Knurren in der Luft liegt. Zehn Meter sind Abstand genug, oder? Ach, ruhig noch ein bisschen näher. Kann man die streicheln? Da schreit ein Ranger: "Are you nuts? Zurück in den Wagen!" Da werden die Bisons nervös. Und das Knurren richtig laut. So schnell ist man lange nicht mehr ins Auto gekrabbelt.

Harald Hordych, SZ vom 26./27. Juli 2014

26. Juli 2014, 12:312014-07-26 12:31:47 © SZ/cag/ihe