bedeckt München 23°

Mit dem Hundeschlitten durch Alaska:Frei Schnauze

Auf leisen Pfoten: Spezielle Socken schützen die Schlittenhunde.

(Foto: Monika Maier-Albang)

Land der Freiheit, Heimat der Kühnen: In Alaska ist der amerikanische Pioniergeist immer noch zu spüren. Vor allem als Lenker eines Hundeschlittengespanns, das nicht immer tut, was man möchte.

Von Monika Maier-Albang

Es ist kurz vor Mitternacht, die Sonne zieht im Untergehen einen dunkelgelben Streifen über die schneebedeckten Hügel im Westen, im Osten leuchten die Gipfel der Brookskette rosafarben, unter uns liegt der zugefrorene Itkillik. Vom Flussbett steigt Nebel auf, Schneehühner flattern vorbei. Und Caputo kackt im Sitzen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Businesswoman using mobile phone while walking with bicycle in office model released Symbolfoto property released FKF042
Psychologie
Keine Lust mehr auf Selbstausbeutung
Populismus
Die Einsamkeit der Querdenker
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Coronavirus -Impfungen von Jugendlichen
Corona-Impfungen für Kinder
Impfen - oder nicht impfen?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB