Köln Liebeserklärung an eine Stadt

Leben in Köln heißt: Das "Kölsch" fließt in jeder Situation, und alles ist gut. Kultur, Medien und Fußball existieren übrigens auch noch.

Von Stefanie Schwetz

Der Dom und der Strom - das sind die sichtbaren Koordinaten von Köln. Wer den Rhein auf einer der sieben Brücken in Richtung Innenstadt überquert, dessen Blick richtet sich gebannt auf ein gotisches Massiv hinter Altstadtkulisse.

(Foto: Foto: G. Ventur, Köln Tourismus Office)

Ein Teil der Stadt bleibt auf der anderen Uferseite zurück: der so genannten "schäl Sick", deren Ansehen immer dem der linksrheinischen Stadtteile hinterher hinkt. Denn Köln ist eine geteilte Stadt, geteilt durch die Macht des Rheins. Und bis heute darf kein Bauwerk in der Kölner Innenstadt höher als der Dom sein.