KarnevalVenedig legt die Roben ab

Was beim Karneval in Venedig noch glänzt, ist das Geld der Touristen. Daher feiern die Einwohner nun ihre eigene Party - als italienisches Straßenfest ohne Pomp und Kommerz.

Was beim Karneval in Venedig noch glänzt, ist das Geld der Touristen. Daher feiern die Einwohner nun ihre eigene Party - als Straßenfest ohne Pomp und Kommerz.

Venedig im Winter - das bedeutete lange Zeit verlassene Kanäle, verwaiste Gassen und leere Hotels. So kam den Stadtvätern um 1980 die rettende Idee, den damals brachliegenden Karneval wieder ins Leben zu rufen.

(Foto: Reuters)

17. Februar 2009, 10:202009-02-17 10:20:00 © sueddeutsche.de