Heiraten in Verona:Sag's wie Julia

Romantik pur: Dort, wo in Shakespeares Drama einst Julia ihren Romeo herbeisehnte, erwarten nun auch Brautpaare das erlösende Ja-Wort.

Verliebte aus aller Welt können sich seit neuestem im "Haus der Julia" in Verona das Jawort geben - im Schatten des legendären Balkons, auf dem die junge Liebende aus dem Drama von William Shakespeare auf ihren Romeo wartete.

Heiraten in Verona: Eine Hochzeit an historischer Stätte: Luca Cecarelli und seine Angetraute Irene vor dem "Haus der Julia" in Verona

Eine Hochzeit an historischer Stätte: Luca Cecarelli und seine Angetraute Irene vor dem "Haus der Julia" in Verona

(Foto: Foto: Reuters)

Die erste Hochzeit in der "Casa di Guilietta" wurde sogar vom italienischen Fernsehsender RAI gezeigt: Sichtlich bewegt schworen sich der Fußballer Luca Cecarelli und seine Freundin Irene Lanforti ewige Treue.

Die Initiative geht auf eine Idee von Bürgermeister Flavio Tosi zurück, der damit den Tourismus fördern will.

Einwohner der italienischen Stadt zahlen für die Eheschließung in dem berühmten Haus 600 Euro, für Bürger aus anderen EU-Staaten liegt der Tarif bei 800 Euro.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB