Falscher Pilot

Der Hochstapler machte auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol gerade eine Maschine mit mehr als 100 Menschen an Bord startklar, als die Polizei zuschlug. Mehr als 13 Jahre lange hatte er für verschiedene Fluggesellschaften Passagiere befördert - ohne eine gültige Fluglizenz zu haben.

Der 41-jährige Schwede, der für die türkische Corendon Airlines eine Boeing 737 nach Ankara fliegen sollte, zeigte sich bei seiner Festnahme erleichtert. "Er nahm sich sofort selbst die Kapitänsstreifen auf seiner Uniform ab", sagte ein Sprecher der niederländischen Polizei.

Die Behörden waren durch einen Tipp schwedischer Ermittler auf den Betrüger aufmerksam geworden. Er hatte vor längerer Zeit tatsächlich einen Flugschein gemacht, aber nur für kleinere Privatmaschinen. Wie er es geschafft hatte, auch größere Maschinen zu beherrschen und mit einer gefälschten Lizenz für Verkehrsflugzeuge offensichtlich mehrere Fluggesellschaften in Belgien, Großbritannien und Italien zu täuschen, blieb zunächst unklar.

Mit Material von dpa

Bild: AFP 9. November 2011, 08:062011-11-09 08:06:51 © sueddeutsche.de/jobr