Die Hochiss (2299 m) ist der höchste Gipfel des Rofan und der aussichtsreiche Abschluss eines spannenden und abwechslungsreichen Klettersteigtages. Wer alle fünf Gipfel besteigt, der braucht Kondition, muss mit mindestens sieben Stunden Gehzeit rechnen und sollte deshalb zeitig aufbrechen, um die letzte Gondel ins Tal zu erwischen. Denn wer will schon nach einem so langen Klettersteigtag zu Fuß absteigen?

Anfahrt: Auto: Nach Maurach entweder über die A8 bis Ausfahrt Holzkirchen und über den Tegernsee, Kreuth, Achenpass und Achensee, oder über die Inntal-Autobahn und die Ausfahrt Zillertal/Achensee. Parkplatz an der Talstation der Rofanseilbahn (www.rofanseilbahn.at). Öffentlich: Mit der Bahn nach Jenbach, von dort weiter mit dem Bus nach Maurach. Oder mit der Bahn nach Tegernsee und mit dem Bus über Achenkirch nach Maurach.

Anforderungen: Die Schwierigkeit der Klettersteige beträgt maximal C/D, wobei durch die Aneinanderreihung aller Klettersteige die Tour recht anstrengend werden kann - und zum Schluss die Kräfte schwinden. Klettersteigausrüstung und Helm sind bei allen Klettersteigsektionen unbedingt erforderlich.

Zeit: 7-9 Stunden

Karte: Alpenvereinskarte 6, Rofan (1:25 000).

Information: www.achensee.info

Bild: Stefan Herbke 9. September 2011, 18:152011-09-09 18:15:47 © sueddeutsche.de/afis/kaeb