Zweiter WeltkriegHilfe für die Häftlinge vom Todeszug aus Leitmeritz

Wasser, Essen, ärztliche Versorgung: Tschechen haben 1945 leidenden KZ-Häftlingen in Roztoky bei Prag mutig geholfen - unter den Augen der SS-Wachen.

Von Oliver Das Gupta

Am 29. April 1945 kommt der Zug mit der Nummer 94803 in die Kleinstadt Roztoky nahe Prag - es ist eine Zwangsfahrt von mehr als 4000 KZ-Häftlingen.

Bild: Mittelböhmisches Museum Roztoky 8. Mai 2018, 11:472018-05-08 11:47:57 © SZ.de