Noch hält Hollande seinen 39-jährigen Nachfolger, der zeitweilig unter ihm Wirtschaftsminister war, ein bisschen im väterlichen Klammergriff. Doch schon für kommenden Sonntag ist die Amtsübergabe geplant. Dann wird der sozialliberale Macron als bislang jüngster Präsident in den Élysée-Palast einziehen.

Bild: REUTERS 8. Mai 2017, 13:402017-05-08 13:40:35 © SZ.de/gal/dayk