Wahlen - Stelle:Briefwahlstimmen bei Auszählung vergessen

Deutschland
Verschiedene Stimmzettel stecken in einem Stimmzettelumschlag zur Briefwahl. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Winsen (dpa/lni) - In der Gemeinde Stelle im Landkreis Harburg müssen am Dienstag bei der Kommunalwahl vergessene Wahlbriefe nachgezählt werden. Die 146 ungeöffneten und noch nicht ausgezählten Wahlbriefe seien im Steller Rathaus gefunden worden, teilte der Landkreis in Winsen mit. Nun müssen die bei der Wahl noch nicht berücksichtigten Stimmen öffentlich im Steller Rathaus ausgezählt werden. Dazu habe der Kreiswahlleiter die Gemeinde nach Rücksprache mit der Landeswahlleiterin aufgerufen. Damit könne das amtliche Endergebnis der Wahl erst Anfang Oktober festgestellt werden, hieß es. Die Kommunalwahl war am 12. September.

© dpa-infocom, dpa:210921-99-297289/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB