bedeckt München 14°

Wahlen - Erfurt:70 Prozent der Thüringer für Landtagswahl im April 2021

Deutschland
Ein Zettel mit der Aufschrift Landtagswahl liegt auf einer Wahlurne in einem Wahllokal. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt (dpa/th) - Mehr als zwei Drittel der Thüringer wollen einer Umfrage zufolge, dass der neue Landtag im April nächsten Jahres gewählt wird. Wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der Thüringer Zeitungen der Funke-Mediengruppe ergab, halten es 70 Prozent der Wahlberechtigten für sehr wichtig oder eher wichtig, dass am 25. April 2021 abgestimmt wird.

Vor der Wiederwahl von Bodo Ramelow (Linke) zum Ministerpräsidenten Anfang März im Landtag hatte sich die rot-rot-grüne Minderheitskoalition mit der CDU-Fraktion auf das Wahldatum im April geeinigt. Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) hatte jedoch jüngst wegen der Unwägbarkeiten durch die Corona-Pandemie eine Verschiebung auf den Termin der Bundestagswahl im Herbst 2021 ins Spiel gebrachte.

Wenn bereits am nächsten Sonntag gewählt würde, käme die Linke wie bei der Insa-Umfrage im September weiter auf 33 Prozent, die SPD auf 8 Prozent (minus 1 Prozentpunkt zum Vormonat) und die Grünen kämen auf 7 Prozent (plus 2 Punkte). Mit zusammen 48 Prozent verfügten die Regierungsfraktionen im Parlament dann über eine relativ deutliche Mehrheit der Sitze – weil die FDP mit unverändert vier Prozent nicht mehr im Landtag vertreten wäre. CDU und AfD kämen so wie vor einem Monat auf jeweils 22 Prozent, also zusammen auf 44 Prozent.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite