Unter den Gästen sind auch alle drei Führungsspitzen der Europäischen Union. EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, EU-Ratspräsident Donald Tusk und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker halten jeweils ein Grußwort zu Ehren der Verleihung des Karlspreises an den Papst. Den Anfang machte Martin Schulz.

Bild: Oliver Berg/dpa 6. Mai 2016, 13:332016-05-06 13:33:37 © SZ.de/dpa/dit/mmm