bedeckt München
vgwortpixel

Tihange 2 und Doel 3:Keine Bedenken

Eine unabhängige deutsche Expertenkommission hat für die beiden belgischen Atommeiler Entwarnung gegeben. Feine Risse in Reaktor-Druckbehältern seien harmlos. Entwarnung will die Bundesregierung trotzdem nicht geben.

In der Debatte über die Sicherheit zweier belgischer Atommeiler haben unabhängige deutsche Experten Entwarnung gegeben. Die Reaktor-Sicherheitskommission (RSK), die die Bundesregierung berät, legte am Montag einen Bericht zu den Meilern Tihange 2 und Doel 3 vor, der die Haltung der belgischen Nuklearsicherheitsbehörde bestätigt. Demnach seien die festgestellten Mikrorisse in den Druckbehältern schon bei der Herstellung entstanden. Ihre Zahl habe im laufenden Betrieb nicht zugenommen. Außerdem gebe es ausreichende Reserven gegen einen Kollaps bei erhöhtem Innendruck.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Impeachment-Anhörungen
Sag bloß
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
Pädiatrie
Was Frühchen fühlen
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
SZ-Magazin
Wo komme ich her?