bedeckt München 29°

Seite Drei aus der Zeitung:Die Heimsuchung

Bis Dienstag war es ein abgeschiedenes, kleines Bergdorf. Jetzt strömen Helfer, Angehörige und Politiker nach Seyne-les-Alpes, wo Flug 4U 9525 endete. Ein Ort in Aufruhr.

Von Tim Neshitov und Leo Klimm

Seyne-les-Alpes ist ein verschlafenes Nest, in dem der Frühling erst noch ankommen muss. Das Wetter wechselt hier schlagartig, am Mittwochmorgen kommt kurz die Sonne raus, bei acht Grad, die Narzissen am Rande des Schulrasens öffnen sich in gelber Pracht - am Vorabend, dem Abend der Katastrophe, hatte es noch eiskalt geregnet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Feiern unter freiem Himmel - Sind Parks die neuen Clubs?
Clubszene in Berlin
Tanz der Egoisten
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite