2004 versuchte die CDU-Opposition Malu Dreyer unter Druck zu setzen: Sie warf ihr Versäumnisse bei der Umsetzung des Projekts "Heimunterbringung statt Untersuchungshaft" vor, nachdem eine Erzieherin von jugendlichen Heiminsassen erstochen worden war. Rücktrittsforderungen wiesen die SPD, FDP, sowie auch die Grünen ab.

Bild: picture-alliance/ dpa 16. Januar 2013, 08:582013-01-16 08:58:16 © Süddeutsche.de/anri/sana