bedeckt München 17°
vgwortpixel

Profil:Rezo

Video-Entertainer, 26, der veganes Eis mag, aber nicht die CDU.

Rezo möchte, dass man ihm zuhört. Deshalb betreibt er gleich zwei Kanäle auf der Videoplattform Youtube: "Rezo" für Musik und "Rezo ja lol ey" (Internet-Slang für "Rezo voll lustig") mit allem anderen, zum Beispiel Werbung für seine T-Shirt-Kollektion (streng limitiert), lustige Tests von irgendwas (Speiseeis, Bällebad, neue Wohnung) oder Partyspiele mit anderen, befreundeten Youtubern (in sieben Sekunden rückwärts "Hakuna Matata" sagen). Ausgerechnet dieser Spaßkanal steht seit einer Woche im Zentrum der politischen Debatte der Bundesrepublik, denn Rezo, wie er sich selbst nennt, hat sich erstmals nicht nur zu seinem Lieblingseis und seinem Hund geäußert.

"Die Zerstörung der CDU" heißt das Video, das bisher mehr als 7,5 Millionen Mal aufgerufen wurde, und in dem Rezo gegen die Klima- und Bildungspolitik der Bundesregierung sowie gegen die auch von Deutschland aus koordinierten Drohnenangriffe der Vereinigten Staaten wettert. In der attackierten CDU geht es seit Tagen hin und her, wie man jetzt mit diesem blauhaarigen Youtuber umgehen soll, der mal eben kurz vor der Europawahl die deutsche Jugend gegen die konservative Politik aufzubringen scheint.

(Foto: imago images)

Nach eigenen Angaben ist Rezo 26 Jahre alt, im Gespräch sagte er aber, dass er auch 40 sein könnte, was nicht stimmt, aber viel über den Videoentertainer aussagt, der vor einem Millionenpublikum alles Mögliche aus seinem Leben erzählt, aber gleichzeitig nicht möchte, dass zu viel über ihn bekannt wird. Sicher ist, dass er aus einer Pfarrerfamilie kommt, aus der er auch seine Leidenschaft für Musik mitgebracht hat. Er selbst sei zwar nicht gläubig, habe aber "die christlichen Werte sehr verinnerlicht". Er lebt in Aachen und hat in Dortmund ein Informatik- und Musikstudium mit dem Master und der Note 1,0 abgeschlossen. Vor seiner Karriere als Youtube-Star hat er mit mehreren Bands etwa hundert Konzerte gespielt. Dabei hat er wahrscheinlich gelernt, wie man mit einem Publikum umgehen muss. Er war vor allem in der Metalcore-Szene unterwegs. Metalcore kann man als den aktivistischen Arm der Heavy-Metal-Szene verstehen, der harte Gitarrenmusik mit klaren politischen Aussagen verbindet.

In dem Video gegen die CDU trägt Rezo auch einen Kapuzenpullover der britischen Band Architects, die sich für Tierschutz sowie eine vegane Lebensweise einsetzt und ihre Konzerte zu safe spaces erklärt, wo es keine sexistische und rassistische Diskriminierung oder Belästigung geben soll. Wie viele in der Szene ernährt sich Rezo straight edge, das heißt, alle tierischen Produkte, Alkohol und Tabak sind tabu. Für einen Rausch soll höchstens die Musik sorgen, so ein Credo in der Szene.

Bei Youtube geht es in seinen Videos aber kaum um Metal, musikalisch hat Rezo so ziemlich jedes Pop-Genre ausprobiert. Seine vegane Lebensweise ist in vielen Videos ein zentrales Element, aber nicht die Hauptsache. Wichtig ist der ungezwungene, ironische Lifestyle, den er vormacht. Obwohl die Videos locker und kumpelhaft wirken, sind sie bis ins einzelne Bild durchkonzipiert. Rezo hat mehrere Mitarbeiter, schon während des Studiums arbeitete er Vollzeit an den Videos.

Der Name Rezo, der keine besondere Bedeutung hat und der ausgewählt wurde, weil er bei Testpersonen besonders gut ankam, ist inzwischen eine Marke, und die zwei Kanäle sind kleine Unternehmen. Der Aufwand dafür lohnt sich, was Finanzen und Reichweite angeht: Mehr als zwei Millionen Abonnenten haben die beiden Kanäle, viele Videos haben Millionen Aufrufe, nicht nur der CDU-Clip. Die Analysewebsite "Socialblade" schätzt, dass sich mit diesen Zahlen ein hoher sechsstelliger Jahresbetrag an Werbeeinnahmen verdienen lässt. Dazu kommen Merchandise und Produktplatzierungen. Rezo ist anscheinend nicht nur ein hervorragender Informatiker und Musiker, er weiß auch genau, wie man ein Unternehmen aufbaut, ein Publikum für sich gewinnt - und was man mit dieser Macht dann alles tun kann.

  • Themen in diesem Artikel: