bedeckt München 21°
vgwortpixel

Pakistan:Dutzende Tote bei Gefechten

Bei mehreren Angriffen in Pakistan sind mindestens 47 Menschen ums Leben gekommen, darunter vier Schüler.

Bei Angriffen auf Stellungen radikalislamischer Kämpfer und Taliban-Attacken sind am Dienstag in Pakistan mindestens 47 Menschen, darunter vier Schüler, ums Leben gekommen.

Mindestens neun Menschen wurden nach Geheimdienstangaben in der Stammesregion Nord-Waziristan getötet, nachdem eine US-Drohne zwei Raketen auf ein Taliban-Versteck abgefeuert hatte.

Im Stammesgebiet im Distrikt Orakzai erschossen mutmaßliche Taliban-Kämpfer mindestens vier Schüler. Nach unbestätigten Berichten wollten sie die Kinder - Angehörige der schiitischen Minderheit - entführen. Bei einem anschließend Schusswechsel töteten regierungstreue Milizionäre nach einem Fernsehbericht mindestens einen der Angreifer.

Bei zwei Luftangriffen auf Taliban-Stellungen in den Stammesgebieten kamen nach offiziellen Angaben 33 Taliban ums Leben.

© dpa/cag

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite