bedeckt München
vgwortpixel

Ihre Post zur Obergrenze:"Signal statt Realisierbarkeit"

Migrants queue outside Office of Health and Social Affairs as they wait to register in Berlin

Wo sollen sie alle wohnen, arbeiten, in die Schule gehen? Flüchtlinge vor dem Lageso in Berlin.

(Foto: Fabrizio Bensch/REUTERS)

Selbst wenn es einen neuen Merkel'schen Ton in der Flüchtlingspolitik gibt: Das Wort "Obergrenze" hat man von ihr noch nicht gehört. SZ-Leser streiten auch weiter darüber, ob es diese Obergrenze geben kann und muss.

Leserbriefe sind in keinem Fall Meinungsäußerungen der Redaktion. Wir behalten uns vor, die Texte zu kürzen.

Außerdem behalten wir uns vor, Leserbriefe auch hier in der Digitalen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung und bei Süddeutsche.de zu veröffentlichen.

forum@sueddeutsche.de