Hallig Hooge in der Nordsee Allein mit anderen

Siegfried Baudewig lebt fast sein ganzes Leben auf der Hallig.

(Foto: Hahn)

Sogar Afghanen, die hier anlanden, sagen plötzlich: "Moin". Für ein paar Tage ist die Hallig Hooge sehr schön. Und dann?

Von Thomas Hahn

Wind. Schritte. Atem. Mehr ist nicht zu hören beim eiligen Gang übers Hallig-Land. Kein anderer Mensch ist auf der schmalen Asphaltstraße, die am Priel entlang durch die Salzwiesen von Hooge führt. Hinterm flachen Land liegt die Nordsee im Nachmittagsschlaf. Dazwischen heben sich die Warften, die dicht bebauten Wohnhügel der Hallig-Leute. Und drüber breitet sich ein großer Himmel mit Wolken, die wie schwebende Elefanten aussehen.

Es ist tröstlich, durch diese Ebene zu gehen. Sie ist ein angenehmer Kontrast zu den zugebauten ...