"Wir wollten Stunk machen", hat sie einmal in einem Interview mit dem Focus gesagt. Deshalb gründete sie 1989 mit Freunden aus der Schulzeit ein Jahr nach ihrem Eintritt in die SPD einen Ortsverein, mitten im katholischen Eifel-Dorf Weiler. Die Eltern, Maurermeister Alfred Nahles und die Finanzangestellte Gertrud Nahles, waren nicht begeistert, traten aber acht Jahre später selbst in die SPD ein. Nahles machte nicht nur in ihrem Heimatort Politik, sondern engagierte sich bei den Jusos und wurde 1993 deren Landesvorsitzende in Rheinland-Pfalz. Damit begann ihr politischer Aufstieg.

Bild: dpa 2. Juni 2019, 12:292019-06-02 12:29:34 © SZ.de/jps/cag