Landesparteitag:Laschet bleibt CDU-Chef in NRW

CDU Landesparteitag in Düsseldorf

Alter und neuer Chef der CDU in Nordrhein-Westfalen: Armin Laschet.

(Foto: dpa)

Die Delegierten wählen Armin Laschet mit 84 Prozent zum Vorsitzenden - ein bessere Ergebnis als vor zwei Jahren. Laschet kritisiert die Politik von Ministerpräsidentin Kraft.

Armin Laschet ist als Vorsitzender der nordrhein-westfälischen CDU im Amt bestätigt worden. Bei einem Landesparteitag in Düsseldorf stimmten am Samstag 84 Prozent der 570 Delegierten für den 53-jährigen Aachener. Die CDU meldete 87 Prozent Zustimmung, weil sie gemäß ihrer Satzung Enthaltungen nicht als abgegebene Stimmen wertet.

Vor zwei Jahren war Laschet mit rund 78 Prozent Zustimmung an die Spitze des größten Landesverbands gewählt worden. Nach dem historischen Absturz der CDU bei der Landtagswahl im Mai 2012 hatte er den Posten von seinem gescheiterten Vorgänger und ehemaligen Bundesumweltminister Norbert Röttgen übernommen.

Vor seiner Wiederwahl hatte Laschet der rot-grünen Landesregierung vorgeworfen, Nordrhein-Westfalen mit Schuldenpolitik und Bürokratisierung zurückzuwerfen. Der Kurs von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sei ein Rückfall in die Ausgabenpolitik der Siebzigerjahre, sagte er. Dort startete die NRW-CDU unter dem Motto "Nordrhein-Westfalen nicht länger unter Wert regieren" in die Schlussphase ihres Europa- und Kommunalwahlkampfs.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema