bedeckt München 20°

Milch aus Katar:Kühe in der Wüste

QATAR BLOCKADE

Die Kuh als Symbol der Unabhängigkeit: Auf dem Bauernhof in al-Khor leben mittlerweile 21 000 Tiere, ihre Milch wird sogar exportiert, nach Afghanistan und Kuwait. Baladna heißt die Marke, "unser Land".

(Foto: The Washington Post)

Nach der Blockade durch die Nachbarländer fehlten Katar plötzlich Milch, Joghurt und Käse. Aber das Emirat hatte Geld im Überfluss - und eine Idee.

Von Dunja Ramadan

Die Hufe stecken in roten Stiefeln, der Umhang schmiegt sich an das schwarz-weiß gefleckte Fell. Die Kuh trägt ein Superman-Kostüm. Ihr Vorderbein ist angewinkelt, als würde sie Anlauf nehmen. Aber wo soll sie hin? Überall nur Wüste.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
FILE PHOTO: Finland's Prime Minister Sanna Marin arrives to attend a face-to-face EU summit amid the coronavirus disease (COVID-19) lockdown in Brussels, Belgium December 10, 2020
Nordeuropa
"Ich weiß, dass ihr alle müde seid. Ich bin es auch"
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Schifferdecker NSU Podcast
NSU und rechter Terror
Deutsche Abgründe
Wirecard
Catch me if you can
Coronavirus: Untersuchung in einem Labor
Covid-19
Neue Mutanten breiten sich in den USA aus
Zur SZ-Startseite