bedeckt München 20°

KP in China:Die Erde als Scheibe

Die KP erhebt einen universellen Machtanspruch. Wie vermessen.

Von Stefan Kornelius

Chinas Parteichef Xi Jingping hält eine erstaunliche Definition für die Staatslehre parat. Da gibt es etwas zwischen Demokratie und Diktatur, zwischen Sozialismus und Kapitalismus, das sich zu einer idealen Regierungsform zusammenschrauben lässt. Da gibt es den Sozialismus chinesischer Prägung, der offen und tolerant sein soll, gleichzeitig aber auch den Anspruch erhebt, allein selig machend zu sein. Dieser Sozialismus strebt die Weltführung in Wissenschaft, Forschung, Handel - und ja auch beim Militär an. Dieses Militär soll einerseits defensiv sein, andererseits soll es kämpfen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Rotraud Susanne Berner
Reden wir über Geld
"Ich war immer sorglos, mein Konto immer überzogen"
frau
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Pope Francis holds weekly audience
Homosexualität
Der Papst muss nun Wort halten
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite