Leserdiskussion:Joe Biden: Reicht es, nicht Trump zu sein?

Joe Biden

Joe Biden musste schon etliche schwere Niederlagen im Kongress hinnehmen.

(Foto: AP)

Seit Beginn seiner Präsidentschaft wird Joe Biden immer unbeliebter in den USA. Von vielen wurde er nur gewählt, um eine zweite Amtszeit Trumps zu verhindern. Das Scheitern großer Regierungspläne habe er sich auch selbst zuzuschreiben, kommentiert SZ-Autor Hubert Wetzel.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB