20. Juli 1944Attentat auf Hitler

Claus Schenk Graf von Stauffenberg versuchte, den Diktator Adolf Hitler mit einer Bombe zu töten - Attentat und Putschversuch misslangen. Ein Rückblick in Bildern.

Zum 74. Mal jährt sich das Attentat auf Adolf Hitler, bei dem Claus Schenk Graf von Stauffenberg im Führerhauptquartier Wolfsschanze in Ostpreußen eine Sprengladung zündete. Das Attentat misslang - Hitler überlebte.

Claus Schenk Graf von Stauffenberg ging in die Geschichte ein als Hitler-Attentäter.

Politisch war der Adelssproß national-konservativ eingestellt. In frühen Jahren gehörte er mit seinen Brüdern zum Kreis um den Dichter Stefan George.

Diese Aufnahme zeigt den jungen Adeligen um 1925.

Foto: Haus der Geschichte Baden-Württemberg/ddp

17. Juli 2009, 15:042009-07-17 15:04:00 © Süddeutsche.de