bedeckt München

Interview:"Wir trainieren ständig unsere Abläufe"

Digitalisierung in der Pathologie

Jochen Werner, 61, leitet seit 2015 das Universitätsklinikum Essen als Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender. Zuvor arbeitete der Mediziner mit Schwerpunkt Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde an den Unikliniken in Marburg und Gießen.

(Foto: Marcel Kusch/dpa)

Jochen Werner leitet das Universitätsklinikum Essen. Er spricht über die Vorbereitungen seines Hauses auf Corona-Patienten, infiziertes Personal - und sagt, was ihm ein wenig Zuversicht gibt.

Von Rainer Stadler

SZ: Herr Werner, wie viele Patienten behandeln Sie am Klinikum Essen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Debattenkultur
Wider das Gift kollektiver Identität
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite