Ostdeutschland und Identität:"Man kann den Osten nicht mehr mit der DDR erklären"

Ostdeutschland und Identität: Marcus Böick, geboren 1983 in Aschersleben, lehrt Zeitgeschichte am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. An seiner Dissertation über die Treuhandanstalt hat er zehn Jahre lang geforscht.

Marcus Böick, geboren 1983 in Aschersleben, lehrt Zeitgeschichte am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. An seiner Dissertation über die Treuhandanstalt hat er zehn Jahre lang geforscht.

(Foto: privat)

Der Historiker Marcus Böick über die Privatisierung der Staatswirtschaft der DDR und die Frage, warum der Osten bis heute anders ist.

Interview von Ulrike Nimz

Zehn Jahre lang hat der Historiker Marcus Böick zur Arbeit der Treuhandanstalt geforscht. In seiner Doktorarbeit beschreibt er den Umbau eines ganzen Landes. Ein Gespräch über ungeheure Freiheiten und deren Folgen für Mensch und Mentalitäten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Libanon
"Die meisten tun das einfach aus Spaß daran, die Vögel abstürzen zu sehen"
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Polizeiruf 110 "Hermann"
Polizeiruf 110
Fast wie im richtigen Leben
3. Bundestagssitzung und Debatte in Berlin Aktuell,18.11.2021 Berlin, Prof. Dr. Karl Lauterbach von der Partei SPD im P
Gesundheitsministerium
Die K-Frage
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB