bedeckt München 17°

Gewalt an US-Schulen:Die Waffe im Safe des Lehrers

Schools With Guns

Überall in seiner Schule hat John Scheu Safes einbauen lassen, in jedem liegt eine geladene Pistole und, in Griffweite, eine kugelsichere Weste.

(Foto: Nima Taradji/Polaris)

In den USA sind in diesem Jahr mehr Schulkinder erschossen worden als Soldaten im Dienst. In einer Schule in Ohio dürfen deshalb Lehrer ihre Klassen mit Pistolen schützen.

Der Safe piepst einmal, zweimal, die Tür springt auf, und John Scheu geht zur Seite, als wüsste er auch nicht so genau, was zu erwarten ist. Es ist ein ganz normales Büro eines ganz normalen Schuldirektors: Wörterbücher, Protokolle, Hausordnungen. Aber da ist dieser Safe, 20 mal 30 Zentimeter, ein schwarzes Modell mit einem biometrischen Scanner, der den Fingerabdruck ausliest. Der Safe steht neben der Eingangstür. Darin liegt eine halbautomatische Pistole, Modell Glock 19, geladen, Kaliber neun Millimeter, daneben eine Packung mit Ersatzmunition.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kfz-Versicherungen
Schutz fürs Auto
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Greta Thunberg
Die Stärke der Stille
Teaser image
SZ-Magazin
»Ich würde mich gerne neu vorstellen. Ich bin Leo«