Geheimdienste:Spanische Spione festgenommen

Zwei Mitarbeiter des spanischen Geheimdienstes CNI sind festgenommen worden, weil sie auf eigene Faust streng vertrauliche Informationen an die USA weitergegeben haben sollen. Die Festnahmen erfolgten laut der Digitalzeitung El Confidencial bereits im September. Justizminister Félix Bolaños bestätigte den Bericht am Montagabend. Ein Richter in Madrid habe Ermittlungen wegen der mutmaßlichen Enthüllung von Geheimnissen eingeleitet. Obwohl die Festgenommenen zunächst der unzulässigen Weitergabe von Geheimnissen beschuldigt würden, könnten sie im Laufe der Ermittlungen auch des Verrats und der Spionage für eine ausländische Macht bezichtigt werden. Darauf stehen in Spanien bis zu zwölf Jahre Gefängnis.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: