Lediglich 34 Prozent der Wählerinnen stehen einer gemeinsamen Umfrage von ABC News und Washington Post zufolge hinter Donald Trump. Ivanka ist eine der engsten Vertrauten von Trump, sie ist Vizepräsidentin des Familienunternehmens. Politisch gilt sie, ähnlich wie ihr Vater, als Neuling. Während der Primaries in New York konnte sie ihre Stimme allerdings nicht für den eigenen Vater abgeben, da sie als unabhängige Wählerin registriert war.

Bild: REUTERS 22. Juli 2016, 06:212016-07-22 06:21:02 © SZ.de/dayk