bedeckt München 15°
vgwortpixel

Russland:"Putin will dem Westen nur Probleme machen"

Michail Chodorkowski

Ende 2013 wurde Michail Chodorkowskij von Wladimir Putin begnadigt, jetzt lebt er in der Schweiz und Großbritannien.

(Foto: Ole Spata/dpa)

Michail Chodorkowskij war der reichste Mann Russlands. Dann legte er sich mit Wladimir Putin an. Ein Gespräch über Putins Taktik, das Problem zwischen dem Kreml und Westeuropa und das Leben im Exil.

Seine Verhaftung erschütterte 2003 Russland: Als Michail Chodorkowskij, 56, festgenommen wurde, war er mit 15 Milliarden Dollar der reichste Mann des Landes. Präsident Wladimir Putin statuierte ein Exempel an dem jungen Oligarchen; er kam wegen Steuerhinterziehung und Betrug ins Straflager. Im Jahr 2013 begnadigte Putin ihn überraschend.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Corona-Test
"So einen Ansturm habe ich noch nie erlebt"
Teaser image
Schlagfertigkeit im Gespräch
"Entscheidend ist nicht, originell zu kontern, sondern überhaupt zu kontern"
Teaser image
Coronavirus in Schweden
Experiment mit offenem Ausgang
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Psychologie
Schluss mit dem Aufschieben
Zur SZ-Startseite