Bundeswehr:Lambrecht will schnell digitalisieren

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht hat auf die Dringlichkeit einer schnelleren Digitalisierung bei der Bundeswehr hingewiesen. "Die veränderte Sicherheitslage stellt uns vor große Herausforderungen", sagte Lambrecht, die sich auf ihrer Sommerreise beim Heer im niedersächsischen Munster den "Stab Test und Versuch" anschaute. Gearbeitet wird dort nach Angaben der Bundeswehr etwa an verschlüsseltem Sprechfunk und automatisierter Datenübertragung. Die Digitalisierung sei einer der Bereiche, in "denen wir deutlich besser werden können", betonte die Ministerin auch mit Blick auf das 100-Milliarden-Sonderprogramm.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB