Machtwechsel in Israel:Der Staat war ich

KOY2019020C | Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu testing the limits of power

Benjamin Netanjahu war länger im Amt als Israels Staatsgründer David Ben-Gurion (erstes Porträt von links). Er sieht sich aber eher in der Nachfolge eines anderen Politikers: Winston Churchill.

(Foto: Yuri Kozyrev / NOOR)

Benjamin Netanjahu hat Israel wie ein Sonnenkönig regiert. Damit ist es jetzt vorbei. Zumindest vorerst - er wurde als Premier abgelöst. Rückblick auf einen, der immer nur die eigene Macht im Sinn hatte.

Von Peter Münch, Tel Aviv

Am Ende steht es 60 zu 59, bei einer Enthaltung. In der Knesset sind alle Stimmen ausgezählt, die enorme Spannung fällt ab, mit knapper Mehrheit hat Israels neue Regierung die Vertrauensabstimmung gewonnen. Benjamin Netanjahu hat gekämpft, er hat gewütet, er hat verloren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
B265 bei Erftstadt soll wieder freigegeben werden
Engagierte Literatur
Es ist uns kein Anliegen
LGBT Lesbian couple love moments happiness concept; liebe freundschaft
Freundschaft und Liebe
"Ich bin mir sicher, dass das die stabileren Beziehungen sind"
Klimawandel
Der ultimative Anstieg der Ozeane
Mangel an Lkw-Fahrern in Großbritannien
Brexit
Ein Königreich für einen Fahrer
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB