bedeckt München 27°

Anschlag in Tunesien:"Ein feiger Angriff auf uns alle"

Was wir wissen:

  • Mindestens 22 Menschen sind bei einem Angriff in der Nähe des Zentrums von Tunis getötet worden - darunter 20 Touristen.
  • Nach Angaben der tunesischen Regierung wurde mindestens ein Deutscher getötet. Außenminister Steinmeier konnte das bei einer Pressekonferenz am Abend noch nicht bestätigen. Unter den Opfern sollen auch Touristen aus Italien, Polen und Spanien sein.
  • Die polnische Regierung hat sich inzwischen besorgt geäußert, unter den Toten könnten viele ihrer Staatsbürger sein.
  • Lokalen Sendern zufolge haben mindestens zwei Täter in Tarnkleidung auf dem Vorplatz zwischen Parlament und dem Bardo-Museum das Feuer auf Sicherheitskräfte eröffnet. Zwei Angreifer wurden inzwischen getötet. Nach Komplizen wird gefahndet.

Was wir nicht wissen:

  • Noch ist nicht klar, wer die Täter sind und ob der Angriff dem Museum oder dem Parlament galt.
  • Auch über die Motive gibt es derzeit keine Klarheit. So ist nicht klar, ob die Täter einen islamistischen Hintergrund haben.

Den Liveblog betreuten Anna Fischhaber, Felicitas Kock, Oliver Klasen und Christoph Meyer. Der Tag zum Nachlesen.