Süddeutsche Zeitung

Wetter - Offenbach am Main:Weiterhin typisches Aprilwetter

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Offenbach (dpa/lrs) - Die letzte Märzwoche zeigt sich in Rheinland-Pfalz und dem Saarland weiterhin mit typischem Aprilwetter: Regen- und Schneeregenschauer, Graupelgewitter, dann wieder milde Luft und frühlingshafte Temperaturen. "Vom frühlingshaften T-Shirt-Wetter bis zum späten Winterintermezzo ist alles möglich", sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Offenbach.

Demnach ist es am Sonntag stark bewölkt und es gibt immer wieder Regenschauer. Die Höchsttemperaturen liegen bei 9 bis 13 Grad, in der Eifel und dem Westerwald um sechs Grad. Am Montag ist es wechselnd bewölkt. Im Flachland gibt es Regen- oder Schneeregenschauer, im Bergland Schneeschauer. Nachts gibt es leichten Frost. Am Dienstag ist es zunächst heiter und niederschlagsfrei, dann ziehen von Westen Wolken auf. Sie bringen in der Nacht zum Mittwoch Regen.

"Ab Mittwoch setzt sich dann von Südwesten peu a peu wieder landesweit mildere Luft durch, sodass Donnerstag und Freitag im Westen und Süden frühlingshafte 17/18 Grad erreicht werden können", sagte die Meteorologin. Dazu werde es aber "immer mal wieder nass".

© dpa-infocom, dpa:230325-99-84585/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230325-99-84585
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal