IndonesienDer Merapi bringt den Tod

Die indonesische Insel Java ist in der Nacht erneut von heftigen Eruptionen erschüttert worden: Der Vulkan Merapi schleuderte glühende Asche über die Berghänge. Dutzende Menschen starben.

Auf der indonesischen Insel Java hat es in der Nacht erneut heftige Eruptionen gegeben: Der Vulkan Merapi spuckte glühende Asche - und brachte den Tod über die Bergbewohner.

Um kurz nach Mitternacht am Freitag schleuderte der Merapi erneut glühende Asche und Geröll in die Luft. Der todbringende Niederschlag, der Temperaturen bis zu 700 Grad haben kann, setzte sich auf den Berghängen ab und verbrannte Menschen und Tiere, Häuser und Felder. Die neuerlichen heftigen Eruptionen des 3000 Meter hohen Vulkans kosteten mehr als 60 Menschen das Leben, mehr als 70 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Seit dem Ausbruch am 26. Oktober sind damit ...

Bild: dpa 3. November 2010, 16:162010-11-03 16:16:08 © dpa/dapd/jobr/bön