bedeckt München
vgwortpixel

Verschwundenes britisches Mädchen:Polizei will wieder im Fall Maddie ermitteln

London Metropolitan Police take on Madeleine McCann case

Seit sechs Jahren verschwunden: Maddie McCann.

(Foto: dpa)

Obwohl es sechs Jahre nach ihrem Verschwinden keine konkreten Spuren gibt, will die britische Polizei im Fall Maddie McCann wieder ermitteln. Voraussetzung ist jedoch, dass die portugiesischen Behörden mitmachen.

Sechs Jahre ist Madeleine McCann schon nicht mehr da, heute wäre das Mädchen neun Jahre alt. Seit das Kleinkind aus einem Hotel in Portugal entführt wurde, kämpfen die Eltern dafür, dass die Behörden den Fall nicht zu den Akten legen. Jetzt können sie zumindest einen Teilerfolg zu vermelden: Die britische Polizei will in dem Fall wieder ermitteln.

Das Innenministerium sei weiterhin daran interessiert, die Suche nach Madeleine McCann zu unterstützen, berichtete der britische Sender BBC. Das Ministerium werde das Vorhaben finanziell unterstützen, hieß es weiter. Voraussetzung für eine Aufnahme erneuter Ermittlungen von britischer Seite wäre laut BBC die Kooperation der portugiesischen Polizei.

Die portugiesischen Behörden können den Fall erst dann wieder aufnehmen, wenn neue Hinweise vorgelegt werden. Die Untersuchung wurde 2008 eingestellt, weil es nach Einschätzung der dortigen Ermittler keinen Hinweis auf ein Verbrechen gab.

Die britische Polizei hatte im April nach einer einjährigen Überprüfung des Falles bekanntgegeben, neue Anhaltspunkte gefunden zu haben. Sie geht weiter davon aus, dass Madeleine von einem Fremden entführt wurde. Sie hatte unlängst ein Bild von "Maddie" veröffentlicht, wie sie heute im Alter von neun Jahren aussehen könnte.