bedeckt München 23°

Unfälle - Hörscheid:Unfall bei Auto-Rallye: Gutachter soll aufklären

Trier (dpa/lrs) - Nach einem Unfall bei einer Auto-Rallye in der Eifel mit sechs Verletzten soll ein Gutachter die Unfallursache und den Ablauf ermitteln. Ein Ehepaar aus den Niederlanden wurde bei dem Unfall zwischen Hörscheid und Darscheid (Kreis Vulkaneifel) schwer verletzt. Beide mussten in umliegenden Krankenhäusern operiert werden. Der Gesundheitszustand des Ehepaares sei stabil, teilte die Polizei am Freitag mit.

Es sei noch völlig unklar, warum das Oldtimer-Coupé am Donnerstag in die Menschenmenge fuhr, sagte ein Sprecher der Polizei. Nach bisherigen Ermittlungen habe der 55-jährige Autofahrer kurz nach dem Start der Rallye in einer Kurve die Kontrolle über das Auto verloren, sie von der Straße abgekommen und in die Zuschauermenge gefahren. Das Unfallauto sei beschlagnahmt worden, teilte die Polizei mit.

Bei dem Unfall wurden den Angaben zufolge insgesamt sechs Menschen verletzt. Außer dem niederländischen Ehepaar seien drei weitere Zuschauer mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden. Ein Mann sei vor Ort behandelt worden. Der Fahrer und sein Beifahrer des Oldtimers aus dem bayerischen Ingolstadt kamen mit dem Schrecken davon.

Nach dem Unfall war die Rallye sofort abgebrochen worden und solle erst am Freitag fortgesetzt werden, sagte ein Sprecher der Polizei. Das "Eifel Rallye Festival", bei dem historische Fahrzeuge im Einsatz sind, soll laut Plan noch bis Samstag gehen.