Spektakulärer Coup in Paris Einbrecher erbeuten Juwelen im Wert von 30 Millionen Euro

Einen solchen Diebstahl hat Frankreich lange nicht gesehen. Einbrecher gelangten wohl über das Dach in eine Pariser Wohnung, in der ein Diplomat und leidenschaftlicher Sammler von Edelsteinen wohnte. Die sind jetzt weg. Ihr Wert: Mehr als 30 Millionen Euro.

Einbrecher haben in einem Pariser Luxusapartment besonders fette Beute gemacht: Sie stahlen aus der Wohnung eines philippinischen Diplomaten Juwelen im Wert von 30 Millionen Euro, berichtet die französische Tageszeitung Le Parisien. Es handelt sich dabei um einen der größten Einbruchsdiebstähle der vergangenen Jahre in Frankreich.

Angestellte des Diplomaten meldeten den Einbruch am Donnerstag. Die Diebe kamen vermutlich über das Dach und stiegen durch ein Fenster in die 540-Quadratmeter-Wohnung des Diplomaten ein, sagte die Polizei. Dort brachen sie mit einem Schleifgerät einen Safe auf, in dem sich die Juwelen befanden. Außerdem ließen sie kostbare Vasen, Armbanduhren und andere Wertgegenstände mitgehen.

Der Botschafter, der sich derzeit in den USA aufhält, gilt als ein leidenschaftlicher Sammler von Edelsteinen. Es sei nicht klar, ob die Einbrecher wussten, welche Schätze sie in der Wohnung erwarteten, sagte ein Ermittler der Zeitung.