41 Minuten vor dem Unglück sei die Signalanlage ausgefallen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Nach Angaben der Betreiber seien die Zugführer zu "manueller Kontrolle" übergegangen. Die Züge mit rund 500 Passagieren an Bord seien über Telefon mit langsamerer Geschwindigkeit dirigiert worden.

Bild: AFP 27. September 2011, 14:422011-09-27 14:42:19 © sueddeutsche.de/dapd/Reuters/grc/sebi