bedeckt München 17°
vgwortpixel

Prostitution in Europa:Polizei befreit Kinder aus der Gewalt von Zuhältern

Die spanische Polizei hat drei Zuhälter festgenommen, die zwei Kinder monatelang festgehalten haben sollen. Damit soll der Druck auf ihre Mütter erhöht worden sein, die für die Männer in Frankreich anschaffen mussten.

Der spanischen Polizei ist Schlag gegen das kriminelle Rotlichtmilieu gelungen: Die Beamten haben zwei kleine Kinder aus der Gewalt von Zuhältern befreit. Die beiden Unter-Dreijährigen seien von einer "kriminellen Organisation" festgehalten worden, welche die Mütter der Kinder zur Prostitution gezwungen habe, teilte die Polizei mit.

Den Angaben zufolge wurden die Kleinkinder bereits im August in der Stadt Valmojado bei Madrid gerettet. Die Kinder seien in verschiedenen Wohnungen von ihren Müttern getrennt festgehalten worden. Damit habe sichergestellt werden sollen, dass ihre Mütter sich den Zuhältern nicht widersetzen.

Die Polizei habe in dem Fall mehrere Monate lang ermittelt und schließlich drei Männer festgenommen. Sie gehörten einer Organisation an, die junge Frauen aus Nigeria nach Europa bringe und sie hier zur Prostitution zwinge.

Kinder mit Schlaftabletten ruhig gestellt

Die Kinder seien teilweise ans Bett gefesselt gewesen, zudem seien ihnen wiederholt Schlaf- oder Beruhigungsmittel verabreicht worden, um sie besser kontrollieren zu können.

Laut der Polizei wurden die Kinder, die deutliche Anzeichen von Unterernährung aufwiesen und die über keine Toilette verfügten, mindestens vier Monate lang unter diesen Umständen festgehalten. Der Polizei gelang es schließlich, ihre Mütter zu finden, die in Frankreich als Prostituierte arbeiteten.