bedeckt München
vgwortpixel

Peru:Mindestens 30 Tote bei Busunfall

Bei einem schweren Busunfall in Peru sind mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen, als das vollbesetzte Fahrzeug auf kurvenreicher Strecke in einen Fluss fiel. Neun Insassen gelten noch als vermisst.

In Peru ist ein vollbesetzter Bus in einen Fluss gestürzt, mindestens 30 Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Neun Insassen gelten zunächst noch vermisst, teilte die Polizei mit. 15 Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht.

Der Bus fiel in den Fluss Tarma auf einer kurvenreichen Strecke im Departement Junín, rund 200 Kilometer nordöstlich von Lima, wie die Nachrichtenagentur Andina berichtet. Eine Vertreterin des Busunternehmens gab als Ursache des Unfalls die schlechte Ausschilderung der Landstraße an. Der Bus fuhr von Lima nach Satipo im ostperuanischen Amazonasgebiet.