bedeckt München 20°
vgwortpixel

Obama-Fotograf Pete Souza:Der Unsichtbare und der Präsident

Pete Souza posiert vor einer seiner Momentaufnahmen: Obama mit seiner Frau Michelle im Aufzug.

(Foto: AFP)

Acht Jahre lang arbeitete Pete Souza als Fotograf im Weißen Haus, kaum jemand war Barack Obama so nahe wie er. Ein Gespräch über die Kunst, immer dabei zu sein - und niemals zu stören.

Wahrscheinlich ist Pete Souza der Mensch, mit dem Barack Obama in den acht Jahren im Weißen Haus die meiste Zeit verbracht hat. Mehr sogar als mit der First Lady und seinen beiden Töchtern. Denn der Cheffotograf war immer da, wo der Präsident war, auch auf Reisen. In seinen Bildern hat Souza den Präsidenten Obama festgehalten - vor allem aber den Menschen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Reden wir über Geld mit Fred Gehring
"Ich kann mich nicht in einen Pullover verlieben"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
SPD
Der härteste Job
Teaser image
Theater in München
"Man braucht eine Komplizenschaft im Publikum"
Teaser image
Brexit
Warten auf den Super-Samstag