bedeckt München 10°

New York:Memorial Museum für die Opfer von 9/11 ist eröffnet

Das Warten hat ein Ende: Nach vielen Verzögerungen hat Barack Obama das Memorial Museum am Ground Zero in New York City offiziell eröffnet. Vielen Menschen liegt dieser Ort der Erinnerung am Herzen.

9 Bilder

-

Quelle: AP

1 / 9

US-Präsident Barack Obama bei seiner Rede zur Eröffnung des Memorial Museum in New York City: "All jene, die wir verloren, leben in uns fort." Das Museum erinnert an die Opfer vom 11. September 2001. Es wird diese Woche für die Familien der Opfer eröffnet, ab dem 21. Mai ist es für die Allgemeinheit zugänglich.

482121447

Quelle: AFP

2 / 9

"Nichts wird uns brechen", sagt Obama in seiner Rede. Die Eröffnung des Memorial Museums wurde wieder und wieder verschoben.

President Obama, Officials Attend 9/11 Memorial Museum Opening Ceremony

Quelle: AFP

3 / 9

Das Memorial Museum liegt tief: Auf den Grundflächen der eingestürzten Zwillingstürme befinden sich quadratische Löcher, an deren Rändern stürzen Wasserfälle in nicht absehbare Tiefen und bilden dabei den Zusammensturz der Türme immer wieder nach. Unter den Wasserbecken, buchstäblich am Ground Zero, befindet sich das Memorial Museum.

First responders Manny Rodriguez, Pia Hofmann, Det. Anthony Favara, of the NYPD and Lt. Stephen Butler, of the Port Authority Police, speak next to the 'Last Beam' during the dedication ceremony at the National September 11 Memorial Museum in New York

Quelle: REUTERS

4 / 9

Auch einige der Ersthelfer vom 11. September 2001 sprechen bei der Eröffnung des 9/11-Memorials. Das zentrale Ausstellungsstück des Museums sind die gigantischen Pfeiler aus der Fassade der Twin Towers.

-

Quelle: AP

5 / 9

Aufgeklebte Fotos, handgeschriebene Wünsche, Erinnerungen, Stars and Stripes schmücken die Stahlpfeiler.

U.S. President Barack Obama tours the National September 11 Memorial Museum in New York

Quelle: REUTERS

6 / 9

Die Porträts der am 11. September 2001 getöteten Menschen leuchten von vielen Wänden.

-

Quelle: AFP

7 / 9

Der ehemalige New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani, Ex-Außenministerin Hillary Rodham Clinton und der frühere US-Präsident Bill Clinton lauschen der Eröffnungsveranstaltung.

-

Quelle: AFP

8 / 9

Hunderte Zuschauer verfolgen die Videoübertragung der Eröffnungszeremonie im Museum unter der Erde.

National September 11 Memorial Museum

Quelle: dpa

9 / 9

Auch mehr als ein Jahrzehnt nach dem Anschlag sitzt die Trauer bei den Menschen sitzt noch immer sehr tief.

© Süddeutsche.de/dez/sks
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema