Österreich:Mindestens ein Toter bei Zugunglück nahe Wien

Österreich: Blick auf einen entgleisten Zug und umgestürzte Waggons.

Blick auf einen entgleisten Zug und umgestürzte Waggons.

(Foto: Öamtc/APA/dpa)

Nach ersten Erkenntnissen ist der Wagon eines Zuges im Bezirk Mödling entgleist und umgestürzt. Mindestens 13 Menschen wurden dabei verletzt.

In Österreich ist bei einem Zugunglück nahe Wien ein Mensch ums Leben gekommen. Wie die Behörden berichteten, entgleiste am frühen Montagabend der Waggon eines Zuges im Bezirk Mödling und stürzte um.

Nach Angaben des Roten Kreuzes wurden zwei Menschen schwer und elf weitere leicht verletzt. Unverletzte Passagiere wurden in ein Katastrophenhilfezentrum gebracht.

Zur Bergung der Opfer waren zahlreiche Helfer und vier Notarzthubschrauber im Raum Münchendorf im Einsatz. Zur Unglücksursache lagen zunächst noch keine Angaben vor. Der Rettungseinsatz sei derzeit noch im Gange.

Zur SZ-Startseite

Mordserie in Spanien
:Er suchte seine Opfer auf Datingportalen

Die baskische Polizei verdächtigt einen jungen Mann, in Bilbao mindestens acht Homosexuelle mit K.-o.-Tropfen betäubt und getötet zu haben. Und vielleicht nicht nur dort.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB