bedeckt München 23°

Meistgepiercter Mann der Welt:Zu viel Metall für Dubai

Rolf Buchholz

Rolf Buchholz trägt 453 Piercings.

(Foto: AP)

Rolf Buchholz steht als Mann mit den meisten Piercings im "Guinness-Buch der Rekorde". Jetzt sollte er bei einer Show in Dubai auftreten - doch die Grenzbeamten lassen ihn nicht rein. Sie verdächtigen ihn der "schwarzen Magie".

  • Dem Deutschen Rolf Buchholz wurde die Einreise nach Dubai verweigert - wegen seiner 453 Piercings.
  • Er sollte dort in einem Hotel auftreten, doch die Grenzschützer am Flughafen verdächtigten ihn der "Schwarzen Magie".

Zu viele Piercings für die Einreise

Er trägt 453 Piercings, hat eine gespaltene Zunge und zwei Horn-Implantante unter der Stirn: Der Deutsche Rolf Buchholz ist als Mann mit den meisten Piercings der Welt bekannt. 2012 bekam er dafür sogar einen Eintrag ins "Guinness-Buch der Rekorde". Jetzt wird dem 53-Jährigen Publicity der anderen Art zuteil: Ihm wurde die Einreise nach Dubai verweigert.

Buchholz war in einem Flugzeug aus Istanbul in dem Emirat gelandet, bestätigte er auf Twitter und seinem Facebook-Account. Doch die Grenzbeamten ließen ihn nicht einreisen.

Ein Zauberer?

Buchholz sollte bei einer Show in einem Hotel in Dubai auftreten, berichtete die Zeitung Al-Emarat al-Jum. Ein Sprecher des Hotels sagte der Zeitung, dem Management sei es nicht gelungen, die Einreise zu erwirken.

Buchholz selbst schrieb auf Twitter, die Behörden hätten ihm als Grund für das Einreiseverbot genannt, dass er der "schwarzen Magie" verdächtigt werde. Für den Dortmunder Grund geung, das Land künftig zu meiden. "Dubai, ich komme nie zurück."

Auf Facebook postete er Fotos von sich am Istanbuler Flughafen. Dorthin wurde er nach seiner verweigerten Einreise zurückgeschickt - nach eigenen Angaben zunächst ohne Gepäck. Inzwischen ist Buchholz wieder in Deutschland.

Dem "Guinness-Buch" zufolge trägt der Informatiker alleine 94 Metallteile in seinen Lippen, 25 in den Augenbrauen, und 15 beziehungsweise 16 im linken und rechten Ohr.