bedeckt München 16°

London:Da isser

Während draußen britische Royalisten ums Schloss kreisten und Opa und Oma in Leipzig weilten, zeigte sich Herzogin Meghan erstmals in Windsor Castle mit ihren "zwei besten Jungs". Der Kleinere hat nun auch einen Namen.

Von modernen Frauen wird manchmal erwartet, dass sie - ungeachtet etwaiger Schmerzen - sofort nach der Geburt gleich wieder fröhlich im Zimmer stehen. Beim ersten Fototermin mit Mann und Baby in Windsor Castle hat Herzogin Meghan diese Erwartung hervorragend erfüllt. Während draußen britische Royalisten ums Schloss kreisten und es Opa Charles und Oma Camilla zur gleichen Zeit in der Leipziger Thomaskirche auch nicht gerade gemütlich hatten, zeigte sich die junge Mutter mit ihren "zwei besten Jungs" in der St. Georges Hall.

Der Kleine hat nun auch einen Namen: Archie Harrison Mountbatten-Windsor, die Eltern haben sich das nun wirklich reiflich überlegt. Mit Präsenten aus Deutschland ist die Nummer sieben der britischen Thronfolge übrigens bereits bestens ausgestattet: Die Großeltern bringen ihm, das steht fest, mindestens einen Teddy vom Bundespräsidenten, einen Ampelmannstrampler aus der Charité und eine Mini-Lederhose aus München mit.

Britisches Königshaus Von Queen Elizabeth bis "Archie Harrison" Video
Britisches Königshaus

Von Queen Elizabeth bis "Archie Harrison"

Der Fototermin kurz nach der Geburt hat im britischen Königshaus Tradition. Die vergangenen 100 Jahre zeigen: Die Royals haben bei der Baby-Präsentation einiges dazugelernt.

  • Themen in diesem Artikel: