Kriminelle Großfamilien Droht Berlin ein Bandenkrieg?

Zahlreiche Trauergäste unterschiedlicher Clans kamen am vergangenen Donnerstag zur Beerdigung von Nidal R. auf dem Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhof in Schöneberg. Nidal R. wurde auf offener Straße erschossen.

(Foto: Paul Zinken/dpa)

Rund ein Dutzend kriminelle Clans gibt es in der Haupstadt - und ihre Taten werden immer spektakulärer. Wird es nach dem Mord an Straftäter Nidal R. zu Revierkämpfen in ganz Berlin kommen?

Von Verena Mayer, Berlin

Am Grab von Nidal R. ist es ruhig. Ein altes Ehepaar sitzt auf Plastikstühlen vor dem frisch aufgeschütteten Erdhügel, eine Frau mit einem Kind legt Blumen nieder, junge Männer mit Basecaps tragen Gießkannen hin und her. Nichts deutet darauf hin, was sich Ende vergangener Woche auf diesem Berliner Friedhof abgespielt hat. Da drängten sich 1500 Männer zusammen, als der helle Sarg von Nidal R. über die Wiese in den muslimischen Teil des Neuen Zwölf-Apostel-Kirchhofs getragen wurde. Und an den Backsteinmauern ...

"Zu schrecklichen Taten sind alle Menschen fähig"

Gewalt ist oft nichts anderes als ein biografisches Scheitern, sagt die forensische Psychiaterin Nahlah Saimeh. Sie erklärt, warum beinahe jeder zum Mörder werden kann. Von Christina Berndt mehr...