Kriminalität - Sankt Ingbert:Mann schießt bei Ehestreit mit Schreckschusswaffe

Deutschland
"Polizei" steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

St. Ingbert (dpa/lrs) - Ein Mann, der bei einem Ehestreit mit einer Schreckschusswaffe um sich geschossen haben soll, hat einen größeren Polizeieinsatz im saarländischen St. Ingbert ausgelöst. Mehrere Zeugen hatten sich am Montagabend bei der Polizei gemeldet, nachdem sie den Streit sowie Schussgeräusche gehört hatten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Einsatzkräfte, darunter ein Spezialeinsatzkommando, fanden den betrunkenen Ehemann in seinem Garten. Er habe sich "in einem psychischen Ausnahmezustand" befunden und zweimal mit der Schreckschusswaffe in die Luft geschossen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung stellte die Polizei mehrere Waffen sicher. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Zuvor hatte der SR darüber berichtet.

© dpa-infocom, dpa:220614-99-660588/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB