bedeckt München 10°

Kriminalität - Limburg an der Lahn:Schwerverletzter nach Streit in Fußgängerzone

Deutschland
Das Blaulicht auf einem Polizeiauto. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Limburg (dpa/lhe) - Nach einem Streit in der Fußgängerzone in Limburg ist am Montag ein 40-Jähriger mit schweren Stich- und Schnittverletzungen in eine Klinik gebracht worden. Er sei zusammen mit einem 36 Jahre alten Bekannten unterwegs gewesen, als eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern eskalierte, teilte die Polizei mit. Die Verletzungen des Mannes seien jedoch nicht lebensbedrohlich. Sein Kontrahent sei kurze Zeit später festgenommen worden. Gegen den Deutschen werde wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermittelt. Die Tatwaffe habe man noch nicht entdeckt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite